Schlagwort-Archive: Politik

SEG051 Frühlinkserwachen

Downloads: 2571

Stefan Schulz (@friiyo) – Politik ist eine Endlos-Soap-Opera. Und es braucht mehr Menschen, die das Geschehen in unserer meinungs- und informationsüberfluteten Welt, jenseits aller gewohnten journalistisch-distanzierten Formen, aus einer persönlichen Perspektive heraus beschreiben und einordnen. Freie Podcastangebote, d.h. solche, die unabhängig von großen Medienhäusern produziert werden, sind ein besonders gut geeignetes Format dafür. Denn durch die Vermittlung über Stimme und Stimmung der sprechenden Person, lassen sich damit die “views” zu den “news” ergänzen. – So könnte ein Fazit aus dem Gespräch lauten, das wir in der 51. Ausgabe des Sendegartens mit Stefan Schulz, unserem Gast auf der Gartenbank, geführt haben. Er zweifelt die oft behauptete Neutralität und Objektivität klassischer Nachrichtensendungen an und wünscht sich diesbezüglich mehr Ehrlichkeit von den Machenden. In seinem eigenen Podcastangebot, dem Aufwachen-Podcast, den er gemeinsam mit Tilo Jung und wechselnden Gästen gestaltet, nimmt Stefan jedenfalls selten ein Blatt vor den Mund. Egal ob Journalist*innen oder Politiker*innen, jede/r kann zum Gegenstand seiner Kritik werden. Und die ist, wie er selbst sagt, “unbarmherzig aber ehrlich”. Er polarisiert damit. Doch seine Meinung ist stets gut begründet, denn als studierter Soziologe hat er selbst längere Zeit im politischen Journalismus gearbeitet und kennt die Arbeit der Redaktionen aus der Innenperspektive heraus.

Aufnahme vom 10.05.2018 – Dauer: 3:05:58

Durch die Sendung führten Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Zur Sendegarten-Erntemaschine (Telefon-Voicebox): 004923731787132

Episodentranskript (beta-experimentell mit auphonic und wit.ai)
http://sendegarten.de/podcasts/SEG051.html

Weiterlesen

SEG044 Hebona

Downloads: 1487

Daniela Ishorst (@Die_Horst) – Die Gästin unserer 44. Ausgabe bezeichnet sich zwar selbst als “Hasenfuß”, doch bei dem was sie uns erzählte, ist von Angst und Zurückhaltung wenig zu spüren. Vor etwas über einem Jahr wechselte die begeisterte Theatergängerin aus der Hauptstadt NRWs in die Bundeshauptstadt Berlin. Dort findet sie nun nochmal mehr Gelegenheiten in Schauspielhäusern und Museen Stoff für ihr Podcastprojekt “kunstundhorst” zu finden. Wenn ihr auch nicht jeder Besuch gleichermaßen gut gefällt, hat sie doch überwiegend Freude am “schönen schlechten Gefühl”, das eine gelungene Inszenierung bei ihr hinterlässt. Mag das auch widersinnig klingen, erzählt Daniela zumeist mit großer Begeisterung in ihren inzwischen schon 37 Episoden davon. Seit 2016 widmet sie sich außerdem in ihrem Podcast “Die Horst” auch Themen, die eher auf der politischen Bühne beheimatet sind. Im letzten Jahr hat sie unter anderem die G20-Demonstrationen in Hamburg thematisiert und aufschlußreiche Hintergrundgespräche dazu geführt. Auf der Gartenbank erzählte sie uns auch, was die Tage in Hamburg ganz persönlich für sie bedeutet haben, als der “Hasenfuß” auf die Gewalt einer Straßenschlacht traf. Dadurch ist viel Nachdenklichkeit entstanden.

Aufnahme vom 01.02.2018 – Dauer: 3:26:41

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Episodentranskript (beta-experimentell mit auphonic und wit.ai)
http://sendegarten.de/podcasts/SEG044.html

Weiterlesen