SEG051 Frühlinkserwachen

Downloads: 2311

Stefan Schulz (@friiyo) – Politik ist eine Endlos-Soap-Opera. Und es braucht mehr Menschen, die das Geschehen in unserer meinungs- und informationsüberfluteten Welt, jenseits aller gewohnten journalistisch-distanzierten Formen, aus einer persönlichen Perspektive heraus beschreiben und einordnen. Freie Podcastangebote, d.h. solche, die unabhängig von großen Medienhäusern produziert werden, sind ein besonders gut geeignetes Format dafür. Denn durch die Vermittlung über Stimme und Stimmung der sprechenden Person, lassen sich damit die “views” zu den “news” ergänzen. – So könnte ein Fazit aus dem Gespräch lauten, das wir in der 51. Ausgabe des Sendegartens mit Stefan Schulz, unserem Gast auf der Gartenbank, geführt haben. Er zweifelt die oft behauptete Neutralität und Objektivität klassischer Nachrichtensendungen an und wünscht sich diesbezüglich mehr Ehrlichkeit von den Machenden. In seinem eigenen Podcastangebot, dem Aufwachen-Podcast, den er gemeinsam mit Tilo Jung und wechselnden Gästen gestaltet, nimmt Stefan jedenfalls selten ein Blatt vor den Mund. Egal ob Journalist*innen oder Politiker*innen, jede/r kann zum Gegenstand seiner Kritik werden. Und die ist, wie er selbst sagt, “unbarmherzig aber ehrlich”. Er polarisiert damit. Doch seine Meinung ist stets gut begründet, denn als studierter Soziologe hat er selbst längere Zeit im politischen Journalismus gearbeitet und kennt die Arbeit der Redaktionen aus der Innenperspektive heraus.

Aufnahme vom 10.05.2018 – Dauer: 3:05:58

Durch die Sendung führten Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Zur Sendegarten-Erntemaschine (Telefon-Voicebox): 004923731787132

Episodentranskript (beta-experimentell mit auphonic und wit.ai)
http://sendegarten.de/podcasts/SEG051.html

Weiterlesen

SEG050 Floroj amikon

Downloads: 1598

Johannes Wolf (@ohneQ) – “Jede Person braucht ihre eigene Zielgruppe!” Am Ende eines langen und ausführlichen Gesprächs über das neue Podcastprojekt “Akte Aurora”, das als Nachfolger des Mitmach-Rätselrollenspiels “Puerto Patida” gedacht ist, fielen überraschend auch diese Worte. Johannes Wolf, den wir unter “ohneQ” kennen (da in seinem Namen ja tatsächlich kein Q zu finden ist) war wieder einmal zu uns in den Sendegarten gekommen und hatte auf der Gartenbank Platz genommen. Wir begannen mit einer Rückschau auf “Puerto Patida”, dem Mitmach-Podcast in dem von 2013 bis 2017 die Mitspielenden regelmäßig um ihre Einbürgerung kämpfen mussten. Gelang das nicht, drohte ihnen der Kochtopf. Um “PP”, wie es in Insiderkreisen heißt, hat sich inzwischen eine sehr große Fangemeinde gesammelt. Dem Hashtag “cyan” kann man fast täglich irgendwo im Internet begegnen und nicht wenige haben das Ende der Inselgeschichten mit mehr als einem weinenden Auge aufgenommen. Da helfen auch die begleitenden Angebote “1. FC PP” und “Em Boblo” wohl nur wenig über den Abschiedsschmerz hinweg. Doch es naht Abhilfe. Bereits im Mai 2018 geht es los mit dem Nachfolgeprojekt “Akte Aurora”. Wieder ein Rätselpodcast. Wieder ein Mitmachprojekt. Diesmal stehen aber nicht gestrandete Personen im Mittelpunkt, sondern Agenten, die einen Kriminalfall lösen müssen. Johannes hat uns die Spielidee erzählt und gleich das erste Rätsel mitgebracht. Damit ist klar, was zu tun ist, wenn man bis zum höchsten Rang “Goldener Papagei” dabei sein möchte.

Aufnahme vom 26.04.2018 – Dauer: 3:17:37

Durch die Sendung führten Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Zur Sendegarten-Erntemaschine (Telefon-Voicebox): 004923731787132

Episodentranskript (beta-experimentell mit auphonic und wit.ai)
http://sendegarten.de/podcasts/SEG050.html

Weiterlesen

SEG049 Sempervivum

Downloads: 1640

Mirco Blitz (@lindworm) – Es war eine ganz besonders weite Themenreise, die unser Gast in der 49. Ausgabe des Sendegartens mit uns unternommen hat. Mirco ist vielleicht bekannt als “Herald” von den Jahreskongressen des Chaos-Communication-Club oder aus seinem aktuellen Podcast-Angebot “Sendungsbewusstsein”. Dazu hätte es bereits mehr als ausreichend Gesprächsstoff gegeben, um den Abend zu füllen. Doch irgendwann im Redefluss sind wir in einen eher philosophischen Gedankenaustausch über den Einsatz, die Möglichkeiten und vor allem die (moralischen) Grenzen von Computertechnologien hineingeraten. Die Gartenbank des Sendegartens ist aber genau deshalb eine themenoffene Redewelt, um solche überraschenden Gedankenausflüge zu unterstützen. Und so sprachen wir über den Einfluss von Datenesoterikern und unserem Verhalten dazu auf den digitalen Marktplätzen der sozialen Medien. Wir spielten den Gedanken durch, inwieweit Twitter-Tweets vielleicht nichts anderes als Klowandsprüche einer sehr öffentlichen Toilette sein könnten und ob Machine Learning vielleicht viel weniger mit “künstlicher Intelligenz” zu tun haben könnte, als das häufig behauptet wird. Wie gesagt, eine weite gedankliche Reise, die jedoch nie ohne festen Heimathafen blieb. Dieser heisst: “Be excellent to each other!”

Aufnahme vom 12.04.2018 – Dauer: 3:39:39

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de
Zur Sendegarten-Erntemaschine (Telefon-Voicebox): 004923731787132

Episodentranskript (beta-experimentell mit auphonic und wit.ai)
http://sendegarten.de/podcasts/SEG049.html

Weiterlesen

SEG048 Rasenhängebank

Downloads: 1639

Christian Keßen (@kohlenpod) – Die Familie wurde erst kurz vor Silvester 2017 über das Podcast-Projekt informiert. Die Webseite hat ein freundlicher Mitmensch zum 34C3 gebaut. Eine Nullnummer (die gar keine ist) wurde Anfang Januar 2018 mit noch geliehenen Headsets aufgenommen. Und kaum 3 Monate später: Erwähnung in der regional stärksten Boulevardzeitung. Ein Bericht im Landesradio. Und ein Fernsehbeitrag über den Podcast ist in Vorbereitung. – Wie ist das möglich? – Das ist möglich, weil Christian Keßen, der Gast unserer 48. Ausgabe, ein Nischenthema zum genau richtigen Zeitpunkt angepackt hat: Ende 2018 schließen auch die letzten Steinkohlezechen in Nordrhein-Westfalen. Damit geht eine über 100 jährige Zeit der Montan-Großindustrie basierend auf Kohle und Stahl unwiederbringlich zu Ende. Zwar halfen ausgefeilte Sozialpläne und Auffanggesellschaften dabei, dass der Verlust tausender Arbeitsplätze ohne nennenswerte Revolten vonstatten gehen konnte und auch noch geht, trotzdem ist der sogenannte “Strukturwandel” noch für viele Jahre eine der größten Aufgaben, die das Ruhrgebiet zu meistern haben wird. Was bleibt, ist die Erinnerung an Zeiten der qualmenden Schlote und an die besondere Solidarität unter den Bergleuten, Kumpel genannt, die im Angesicht stets drohender Lebensgefahr unter Tage in besonderem Maße aufeinander angewiesen waren. Mag die eine oder andere Geschichte dazu nun durch die Zeit auch schon etwas verklärt sein, in den Gesprächen, die Christian im Rahmen des Kohlenpod-Podcasts führt, ist dieses Thema stets präsent. Obwohl selber kein Bergmann, kann Christian da mitfühlen. Denn er ist, wie er selbst sagt: “Auf Kohle geboren”.

Aufnahme vom 29.03.2018 – Dauer: 2:57:23

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de
Zur Sendegarten-Erntemaschine (Telefon-Voicebox): 004923731787132

Episodentranskript (beta-experimentell mit auphonic und wit.ai)
http://sendegarten.de/podcasts/SEG048.html

Weiterlesen

SEG047 Waldläufer

Downloads: 1720

Sven Gaedtke (@jelanimorivagus) – Symbiotisches Zusammenleben ist im Pflanzen- und Tierreich bekannt und an nicht wenigen Stellen anzutreffen. Bei Menschen spricht man davon allerdings eher selten bis gar nicht. Sven Gaedtke (@jelanimorivagus), der Gast in unserer 47. Ausgabe hat, nach eigener Aussage, aber in einer solchen gelebt. Und zwar mit dem im letzten Jahr leider viel zu früh verstorbenen Detlef Breitenbach (@blackmac42). Mit Fortschreiten dessen Krankheit und dem zunehmenden Verlust seiner Sehkraft, wurde Sven Detlefs „Blindenhund“ und führte ihn sicher durch unbekanntes Terrain. Im Gegenzug war Detlef Svens „Außenminister“ und sorgte sich um die zwischenmenschlichen Dinge. Sven ist diagnostizierter Asperger-Autist, ihm fällt es oft schwer, Kontakt zu Menschen in ihm unbekannten Situationen auszuhalten. Das fiel Detlef wiederum leicht. Und so ergänzten sich beide für viele Jahre zu gegenseitigem Nutzen. Der Tod hat dieser Gemeinschaft nun ein jähes Ende bereitet. Doch Sven hat sich vorgenommen, die Sozialkontakte im Sinne Detlefs selbstständig weiterzuführen. Das gilt zum Glück auch für den Wissenschaftspodcast „Proton“, der ursprünglich von Detlef ins Leben gerufen wurde. Sven und Uli, die beiden bisherigen Co-Moderatoren, haben sich vorgenommen, die Reihe fortzuführen.

Aufnahme vom 15.03.2018 – Dauer: 2:58:12

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de
Zur Sendegarten-Erntemaschine (Telefon-Voicebox): 004923731787132

Episodentranskript (beta-experimentell mit auphonic und wit.ai)
http://sendegarten.de/podcasts/SEG047.html

Weiterlesen

SEG046 Bramburi

Downloads: 1493

Judith Strußenberg (@meet_judith) – “Ich hab mich wohl gefühlt, wie auf ‘ner Familienfeier mit dem Teil der Familie, den man gerne sieht.”, so fasste Judith, die diesmal auf unserer virtuellen Gartenbank Platz genommen hatte, ihre Eindrücke vom Podstock 2017 zusammen. Und weil das so war, will sie auch 2018 wieder dieses Sommerfestival besuchen und sogar Teil der Orga werden. Das ist der Grund, warum sie an einem kalten Februarwochenende eine Besichtigung der Kulturherberge gemacht hat. Ob sie da den selben Spirit gefunden hat, der sie seit der Teilnahme 2017 ans Mikrofon treibt? Wir ließen es uns erzählen. Genauso, wie von ihrem “Schnellstart” als Podcasterin, denn kaum von der schreibenden zur sprechenden Bloggerin geworden, ist sie gleich ein transatlantisches Bündnis eingegangen. Ihre Idee, einen Podcast über deutsche “Erbstücke” zu machen, hat im Podcast “Geschichte der Deutschen” von Travis Dow (@podcastnik) eine Heimat gefunden. Und so arbeiten die beiden nun gemeinsam in deutsch und englisch Höhepunkte der deutschen Historie auf. Aber das absolute Highlight ist die Übersetzung des Inhalts ins Syrische bzw. Arabische. Ein Hörer, der selber nach Kairo flüchten musste, hat die Idee geboren, die Übersetzung für seine Landsleute anzubieten. Ein schönes Stück Völkerverständigung durch Podcasting.

Aufnahme vom 01.03.2018 – Dauer: 3:05:40

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Episodentranskript (beta-experimentell mit auphonic und wit.ai)
http://sendegarten.de/podcasts/SEG046.html

Weiterlesen

SEG045 Humulus

Downloads: 1865

Reinhard Remfort (@ReinhardRemfort) – Mit seinem filmreifen Kniefall am Mittag des 29.12.2017 ist Reinhard schlagartig mindestens den etwa 15000 TeilnehmerInnen des 34C3 bekannt geworden. Wenig hat beim letzten Congress mehr spontane Beachtung gefunden, als diese liebevolle Geste. Doch vermutlich war den Meisten sein Name auch schon vorher gut bekannt. Denn bereits seit 2013, dem Jahr, in dem der Podcast “Methodisch Inkorrekt” lautstark aus seinem Ei explodiert ist, gestaltet Reinhard als “Padavan” gemeinsam mit Nicolas Wöhrl diesen Wissenschaftspodcast der etwas anderen Art. Angeblich ist er für den zweiten, “inkorrekten” Teil dieses Angebots zuständig, doch so ganz überzeugt das nicht. So “inkorrekt” wie es das Show Klischee den HörerInnen es glauben machen möchte, ist der Bestseller-Autor, Promovend, Science-Slammer, Firmen-Repräsentant, TV-Wissenschaftskommunikator und Träger des Großen Latinums ganz offensichtlich doch nicht unterwegs. Zwar pflegt Reinhard eine klare und zuweilen undiplomatische Sprache, von der er auch bei unserem Besuch auf der Gartenbank wortreich und witzig Gebrauch gemacht hat, doch ist er auch seriöser Geschäftsmann und wesentlich mit der Gründung des Unternehmens “Minkorrekt! UG” beschäftigt.

Aufnahme vom 15.02.2018 – Dauer: 3:41:25

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Episodentranskript (beta-experimentell mit auphonic und wit.ai)
http://sendegarten.de/podcasts/SEG045.html

Weiterlesen

SEG044 Hebona

Downloads: 1403

Daniela Ishorst (@Die_Horst) – Die Gästin unserer 44. Ausgabe bezeichnet sich zwar selbst als “Hasenfuß”, doch bei dem was sie uns erzählte, ist von Angst und Zurückhaltung wenig zu spüren. Vor etwas über einem Jahr wechselte die begeisterte Theatergängerin aus der Hauptstadt NRWs in die Bundeshauptstadt Berlin. Dort findet sie nun nochmal mehr Gelegenheiten in Schauspielhäusern und Museen Stoff für ihr Podcastprojekt “kunstundhorst” zu finden. Wenn ihr auch nicht jeder Besuch gleichermaßen gut gefällt, hat sie doch überwiegend Freude am “schönen schlechten Gefühl”, das eine gelungene Inszenierung bei ihr hinterlässt. Mag das auch widersinnig klingen, erzählt Daniela zumeist mit großer Begeisterung in ihren inzwischen schon 37 Episoden davon. Seit 2016 widmet sie sich außerdem in ihrem Podcast “Die Horst” auch Themen, die eher auf der politischen Bühne beheimatet sind. Im letzten Jahr hat sie unter anderem die G20-Demonstrationen in Hamburg thematisiert und aufschlußreiche Hintergrundgespräche dazu geführt. Auf der Gartenbank erzählte sie uns auch, was die Tage in Hamburg ganz persönlich für sie bedeutet haben, als der “Hasenfuß” auf die Gewalt einer Straßenschlacht traf. Dadurch ist viel Nachdenklichkeit entstanden.

Aufnahme vom 01.02.2018 – Dauer: 3:26:41

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Episodentranskript (beta-experimentell mit auphonic und wit.ai)
http://sendegarten.de/podcasts/SEG044.html

Weiterlesen

SEG043 Rollrasen

Downloads: 1628

Björn Schulz (@HobbyQS) – “Leben heißt Veränderung”, so könnte die Überschrift zur Werbekampagne einer Versicherung heißen. Der Spruch ist zwar eine Binsenweisheit und gilt für alle lebenden Geschöpfe, doch für unseren Gast auf der Gartenbank, Björn, gilt das in einem besonderen Maß. Im Podcastland ist Björn mit dem “Hobbyquerschnitt-Podcast” unterwegs, in dem er unter anderem schildert, wie er vom Fußgänger zum Rollstuhlfahrer geworden ist. Er sagt, sein Leben sei dadurch anders, aber nicht schlechter geworden. Und das stellt dieser lebensfrohe Hanseate in jeder Episode unter Beweis. Sei es, dass er seine eigenen Erfahrungen, z.B. mit defekten Aufzügen und fehlender Barrierefreiheit, schildert, sei es, dass er im Interview Menschen vorstellt, die ebenfalls auf Rädern durch ihr Leben brausen. Björn trägt das “Hacker-Gen” mit sich herum. Er meidet Grenzen nicht, sondern nimmt sie als Herausforderung. So wundert es dann fast gar nicht mehr zu erfahren, dass er sich gelegentlich vom Lenkdrachen ziehen lässt oder den Rollstuhl kurzerhand mal auf ein Longboard stellt. Mit vorgebautem “Handbike” fuhr er im letzten Sommer sogar über die Alpen. Genau so, wie wir ihn auch neulich in Leipzig beim 34C3 antreffen konnten. Dabei ist er freundlich, besonnen und rücksichtsvoll, deshalb heißt diese Episode auch nicht so, wie es naheliegend gewesen wäre: “Rollraser”.

Aufnahme vom 19.01.2018 – Dauer: 3:27:13

Durch die Sendung führten Ulrike Kretzmer, Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Episodentranskript (beta-experimentell mit auphonic und wit.ai)
http://sendegarten.de/podcasts/SEG043.html

Weiterlesen

SEG042 34C3 – Tag 3

Downloads: 1969

Der Sendegarten ist “vor Ort” beim Chaos Communication Congress 2017 in Leipzig. Am Tag 3 ist erfahrungsgemäß die Kondition schon etwas angegriffen. Nicht so im Sendegarten. Fast ganz frisch und munter hatten wir wieder eine Gesprächsrunde in unser mobiles “Gartenstudio” eingeladen und diesmal sollte das Thema eine Analyse des Wortes “Verheddert Euch nicht im Bewährten” sein, das Tim Pritlove in seinem Begrüßungsvortrag ausgerufen hatte. Leider geriet diese konkrete Formulierung im Laufe der (wegen der vielfältigen angenehmen Ablenkungen kaum leistbaren) Sendungsvorbereitung fast in Vergessen. Aber das darin liegende “Querdenken” lieferte uns dann doch eine gute Basis für eine blumige Gesprächsrunde mit Rebecca “Becci” Görmann (@genderbeitrag), Ruotger Deeke (@roddi), Nicolas Wöhrl (@icewalker1974), Björn Schulz (@hobbyquerschnitt) und Stefan Haslinger (@informatom).

Technischer Hinweis: Das Rohmaterial wurde versuchsweise mit unterschiedlichen auphonic-Varianten nachbearbeitet. Letztlich ist aber auch dieser “Soundveredler” an seine Grenzen gekommen, da die Area einfach sehr, sehr voll mit sehr, sehr lebendigen UND LAUTEN Menschen war 🙂

Aufnahme vom 29.12.2017 – Dauer: 1:03:08

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

Für das wunderbare 34C3-Sendegarten-Logo danken wir Teubi (@DasTeutelbier) vom Nussschale-Podcast sehr herzlich!

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen